Infrastrukturleistungen als Shared Services.

Als Industriepark definieren wir ein umschlossenes Industriegelände mit Immobilien und eigener Werksinfrastruktur: Von Straßen/Wegen/Plätzen über Netze/Kanäle bis zu den werkseigenen Energieversorgungs- oder Entsorgungsanlagen. Zur allgemeinen Infrastruktur gehören auch die Werkssicherheitseinrichtungen sowie die Lager- und Werkslogistik.

Eigenständige Industrieparks sind Ende der 90er Jahre entstanden, als homogene Unternehmensstrukturen von Produktionsstandorten aufgebrochen und im Rahmen der Fokussierung auf wenige Geschäfte zum Teil verkauft wurden. Hierbei entstanden und entstehen durch unterschiedliche Unternehmen innerhalb eines Standortes heterogene Strukturen. Die anlagen- und investitionsintensive Infrastruktur inkl. Grund und Boden sowie drittverwendungsfähigen Immobilien wird dann oft in eine Standortbetreibergesellschaft überführt und Infrastrukturleistungen werden (aus Kosten- und Auslastungsgründen) allen Standortnutzern angeboten: Das Industriepark-Konzept ist geboren.

Dieses Industrieparkkonzept ist auch auf Gewerbeparks mit produzierenden bzw. forschenden Kunden übertragbar.

Das integrale Standortmanagement definiert sich aus dem „Besitz + Betrieb“-Konzept sowie dem Angebot bereichsübergreifender Problemlösungen „aus einer Hand".

Die Vorteile dieses Konzeptes wie auch eines Outsourcings an die Infrareal werden im Folgenden detailliert:

Infrareal konzentriert sich auf die Standortaufgaben und kann sie deshalb auch professioneller erledigen.

Vorteile für die Standortnutzer

Infrareal konzentriert sich auf die Standortaufgaben und kann sie deshalb auch professioneller erledigen.

› Mehr erfahren
Die Belegschaft findet ihre Zugehörigkeit im Kerngeschäft und ist stolz auf die Aufgaben und das Unternehmen.

Vorteile für das Personal

Die Belegschaft findet ihre Zugehörigkeit im Kerngeschäft und ist stolz auf die Aufgaben und das Unternehmen.

› Mehr erfahren
Mögliche Eigentümer von Standortbetreibergesellschaften Pro und Contra

Infrareal als Best Owner

Mögliche Eigentümer von Standortbetreibergesellschaften Pro und Contra:

› Mehr erfahren